Außenwirtschaftsagentur
Dienstleistungen und Beratung für den Außenhandel

Praxisworkshop - Thema: Praxisworkshop Japan 

Wirtschaftspartnerabkommen mit der EU

am 21. März 2019 - von 09:00 - 16:00 Uhr 

  • EUR 350.- zzgl. gesetzlicher MwSt pro Teilnehmer
  • Im Preis enthalten sind die Tagungsunterlagen sowie Speisen und Getränke beim Workshop.

 ***** 50 Euro Frühbucherrabatt bei Buchung bis zum 23. Februar 2019 *****

Veranstaltungsort: 
Airport Club Frankfurt GmbH 
Frankfurt Airport Center 1
Hugo-Eckener-Ring 
60549 Frankfurt am Main
www.airportclub.de

Programmheft Praxisworkshop Japan, 21.03.2019 Frankfurt
Programmheft 21.03.2019 Praxisworkshop Japan.pdf (662.07KB)
Programmheft Praxisworkshop Japan, 21.03.2019 Frankfurt
Programmheft 21.03.2019 Praxisworkshop Japan.pdf (662.07KB)


Anmeldung Praxisworkshop Japan, 21.03.2019 Frankfurt
Anmeldung 21.03.2019 Praxisworkshop Japan.pdf (80.21KB)
Anmeldung Praxisworkshop Japan, 21.03.2019 Frankfurt
Anmeldung 21.03.2019 Praxisworkshop Japan.pdf (80.21KB)




ÜBER DEN PRAXISWORKSHOP:
Die Europäische Union (EU) und Japan haben die größte Handelszone der Welt beschlossen. Das Abkommen zwischen der EU und Japan über eine Wirtschaftspartnerschaft (EU-Japan-Wirtschaftspartnerschaftsabkommen bzw. Agreement between the European Union and Japan for an Economic Partnership, EU-Japan EPA) wurde im Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 330 vom 27. Dezember 2018 veröffentlicht. Das Abkommen tritt am 1. Februar 2019 in Kraft (Amtsblatt der Europäischen Union Nr. L 9 vom 11. Januar 2019).
Mit Inkrafttreten des Abkommens werden über 90% der EU-Ausfuhren nach Japan von Zöllen befreit sein. Nach Ablauf der für einige Bereiche, geltenden Übergangsfristen (z.B. den Agrarmarkt) werden 99% aller EU-Exporte nach Japan zollfrei sein. Damit sparen europäische Produzenten etwa eine Milliarde Euro an Zollzahlungen beim Handel mit Japan.
Ein gesondertes „Ursprungsprotokoll“, wie dies aus anderen Freihandelsabkommen bekannt ist, enthält das Abkommen nicht. Vielmehr ergeben sich die präferenziellen Ursprungs- und Verfahrensregeln aus den Kapiteln des Abkommens. 
Japan ist nach China der zweitwichtigste Handelspartner der EU in Asien. 2017 betrug das Handelsvolumen zwischen der EU und Japan rund 129 Milliarden Euro. Deutschland exportierte 2017 Waren im Wert von rund 19,5 Milliarden Euro in das asiatische Land. Umgekehrt lieferten Firmen von dort Güter im Wert von 22,9 Milliarden Euro nach Deutschland.

KONZEPT UND SEMINARZIELE:
Das Seminar informiert die Teilnehmer umfassend zum EU-Japan-Wirtschaftspartnerschaftsabkommens. Das Workshop-Konzept sieht vor, dass die Teilnehmer detaillierte Informationen zum Inhalt und zur operativen Umsetzung des Abkommens beim Warenverkehr zwischen der EU und Japan erhalten. Ein weiteres Augenmerk wird auf der Anwendung des Ursprungsrechts liegen.

  •  Wirtschaftliche Bedeutung des Abkommens
  •  Inhalte des EU-Japan-Wirtschaftsabkommens (EPA) 
  •  Strategische und operative und  Anwendung des Abkommens
  •  Präferenz als Wettbewerbs- und Zollvorteil
  •  Anwendung der Ursprungsregeln

          - Listenregeln          

          - Wertregeln          

          - Berechnungsformeln          

          - Erklärung zum Ursprung und Ursprungsnachweise         

          - Lieferantenerklärungen          

          - Besonderheiten des Abkommens

In den allgemeinen Vorträgen wird individuell auf spezielle Themengebiete eingegangen. Es werden die Erwartungen und Vorkenntnisse der Teilnehmer berücksichtigt. Deshalb können alle Teilnehmer vorab ihre Erwartungen definieren und ihre Fragen formulieren. Diese werden von den Experten aufgenommen und angesprochen. Die Referenten werden ihre Vorträge und das Arbeitsmaterial entsprechend vorbereiten. Wir werden Ihnen zu diesem Zweck nach Anmeldung einen speziellen Fragebogen zukommen lassen.

  •        Vermittlung von Grundlagen
  •        Vorträge entsprechend der Interessen sowie der Kenntnisse der Teilnehmer
  •        Individuelle Beratung durch Experten
  •        Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte


TEILNEHMER
Der Workshop richtet sich sowohl an Mitarbeiter, die neu in die Thematik einsteigen wollen, als auch an Fortgeschrittene, die ihr Wissen vertiefen möchten.

  •       Projektleiter (Commercial und Engineering)
  •        Business Development Manager
  •        Export Manager und Logistiker sowie Sales-Mitarbeiter
  •        Compliance und Customs Manager
  •        Customer-Service-Mitarbeiter
  •        Area Sales Manager
  •        Firmen- / Unternehmensjuristen
  •        Geschäftsführer, Geschäftsleitung


FACHGEBIETE
Es werden alle Branchen berücksichtigt vom Anlagen- und Maschinenbau über den Nahrungsmittelsektor bis zur Medizintechnik.

 

AGB für Teilnehmer am Praxis Workshop 

 
 Geltungsbereich
  

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer am Wirtschaftsforum (im Folgenden "Veranstaltung") und der Exportwirtschaft ICS GmbH. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers haben keine Gültigkeit. 

Anmeldung/Anmeldebestätigung 

Ihre Anmeldung kann über Internet, Brief, E-Mail oder telefonisch erfolgen. Die Anmeldung wird durch unsere Bestätigung per Post oder E-Mail rechtsverbindlich. 


Leistung 

Der Teilnahmebetrag versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Er beinhaltet Dokumentationsunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke. Die Exportwirtschaft ICS GmbH ehält sich vor, angekündigte Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt oder aus wichtigem Grund (z.B. wegen Erkrankung des Referenten oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl) nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Die Teilnahmegebühr wird in diesem Fall erstattet. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen Verhaltens seitens Exportwirtschaft ICS GmbH

Die Exportwirtschaft ICS GmbH verpflichtet sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen alles Zumutbare zu unternehmen, um zu einer Behebung oder Begrenzung der Störung beizutragen. 

Fälligkeit und Zahlung, Verzug, Aufrechnung 

Der Teilnahmebetrag ist bei Erhalt der Rechnung fällig. Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist die Exportwirtschaft ICS GmbH berechtigt, Verzugszinsen i.H.v. 5 % über dem Basiszinssatz (§ 247 Abs. 1 BGB) p.a. zu fordern. Wenn die Exportwirtschaft ICS GmbH einen höheren Verzugsschaden nachweist, kann dieser geltend gemacht werden. In gleicher Weise ist der Teilnehmer berechtigt, den Nachweis zu führen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist, als von der Exportwirtschaft ICS GmbH geltend gemacht. Die Bezahlung erfolgt auf Rechnung. Die Bezahlung durch Übersendung von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich; bei Verlust übernimmt Exportwirtschaft ICS GmbH keine Haftung. 

Der Teilnehmer kann nur mit rechtskräftig festgestellten oder von Exportwirtschaft ICS GmbH schriftlich anerkannten Ansprüchen aufrechnen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Teilnehmer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. 

 
Stornierung 

Eine Stornierung der Anmeldung ist bis 3 Wochen vor Beginn der Veranstaltung möglich. Für die Stornierung stellt die Exportwirtschaft ICS GmbH eine Bearbeitungsgebühr € 100,- zzgl. gesetzl. MwSt. in Rechnung. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen an: Exportwirtschaft ICS GmbH , Hanauer Landstraße. 126-128 15.Stock, 60314 Frankfurt am Main.. 

Bei Stornierung der Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt oder bei Nichterscheinen berechnet die Exportwirtschaft ICS GmbH die gesamte Teilnahmegebühr. Gerne akzeptiert die Exportwirtschaft ICS GmbH ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer. 

 Gruppenrabatte*
Wir gewähren Rabatte für Sammelanmeldungen einer Firma:
4 Personen 15 % auf alle Anmeldungen
ab 5 Personen 20 % auf alle Anmeldungen
Wichtig: Die Anmeldungen müssen zur gleichen Zeit bei uns eintreffen.
 

* BITTE BEACHTEN SIE: Eine Gewährung von mehreren Rabatten ist nicht möglich. 


Haftung 

Die Veranstaltungen werden von qualifizierten Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Die Exportwirtschaft ICS GmbH übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Dokumentationsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung. 

Urheberrechte 

Die Dokumentationsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung, Weitergabe oder anderweitige Nutzung der Dokumentationsunterlagen ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von der Exportwirtschaft ICS GmbH gestattet. 

         

Datenschutz 

Die Exportwirtschaft ICS GmbH schützt Ihre personenbezogenen Daten. DieExportwirtschaft ICS GmbHwird die vom Teilnehmer überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit Ihrem Namen gespeichert sind. Die vom Teilnehmer übermittelten Bestandsdaten (Vorname, Nachname, Liefer- und Rechnungsanschrift, E-Mail-Adresse und Kontoverbindung) werden durch Exportwirtschaft ICS GmbH  n der Abonnenten- bzw. Kundenkartei gespeichert und zum Zwecke der Erbringung der Leistung und zur Abrechnung verarbeitet, genutzt und - soweit notwendig - an dafür beauftragte Dienstleister weitergegeben. Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Sponsoren, Partner und Aussteller gelten nicht als Dritte. Soweit von Ihnen nicht anders angegeben, werden wir Sie zukünftig über unsere Produkte und Veranstaltungen informieren bzw. Sie per E-Mail oder Telefon kontaktieren. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Änderungswünsche nimmt unser Kundenservice (Telefon 069 / 509 575 -516) entgegen. Die Exportwirtschaft ICS GmbH tritt größtmögliche Vorkehrungen für die Sicherheit Ihrer Daten.


Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort 

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Frankfurt am Main vereinbart. 

Exportwirtschaft ICS GmbH

Lighttower 15. Stock

Hanauer Landstraße. 126- 128

60314 Frankfurt am Main

E-Mail: service@exportwirtschaft.net

Tel.: +49 69 509 575 516